Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Die Reise ans Ende der Welt

Ein Leseprobe zu dem gleichnamigen Jugendbuch von Henning Mankell
Verkaufsrang3014in
BuchKartoniert, Paperback
111 Seiten
Deutsch
CHF14.80
Versandbereit in 1-2 Arbeitstagen

Produkt

KlappentextInformationen zur Reihe:
Lesehefte für den Förderunterricht
Altersangemessene Ganzschriften sind häufig zu umfangreich und zu schwierig für leseschwächere Schüler/-innen.
Die Reihe Einfach lesen!
präsentiert gekürzte und vereinfachte Jugendbücher.
Jedes Kapitel wird mit einer textentlastenden Illustration eröffnet und schließt mit Aufgaben und Übungen, die das Textverständnis sichern. Es werden sowohl inhaltliche als auch sprachliche Aspekte thematisiert. Lückentexte, Bilder- und Wörterrätsel, problemorientierte Fragestellungen, Malaufgaben und andere spielerische Übungen unterstützen lebendigen Leseförderunterricht.
Ein Lösungsheft liegt jeweils bei.
Um die Auswahl der passenden Lektüre zu erleichtern, sind die Lesehefte entsprechend dem Lesealter und Leistungsvermögen vier Niveaus zugeordnet:
Leseeinsteiger: Klasse 2 bis 3
Lesefortgeschrittene
Niveau 1: Klasse 3 bis 6
Niveau 2: Klasse 7/8
Niveau 3: Klasse 8 bis 10
Details
ISBN/GTIN978-3-464-61078-7
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2012
Erscheinungsdatum15.06.2012
Seiten111 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 150 mm, Höhe 210 mm, Dicke 11 mm
Gewicht173 g
Illustrationens/w. Abb.
Artikel-Nr.12999612
Rubriken
Genre819

Autor

Henning Mankell, 1948 als Sohn eines Richters in Stockholm geboren, wuchs in Härjedalen auf. Als 17-jähriger begann er am renommierten Riks-Theater in Stockholm das Regiehandwerk zu lernen. 1972 unternahm er seine erste Afrikareise. Sieben Jahre später erschien sein erster Roman "Das Gefangenenlager, das verschwand". In den kommenden Jahren arbeitete er als Autor, Regisseur und Intendant an verschiedenen schwedischen Theatern. 1985 wurde Henning Mankell eingeladen, beim Aufbau eines Theaters in Maputo, Mosambik, zu helfen. Er begann zwischen den Kontinenten zu pendeln und entschied sich schließlich, überwiegend in Afrika zu leben. Dort ist auch der größte Teil der Wallander-Serie entstanden. Außerdem schrieb Henning Mankell Jugendbücher, von denen mehrere auch in Deutschland ausgezeichnet wurden. 2009 erhielt er den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis. Henning Mankell verstarb im Oktober 2015.
Weitere Bücher von
Klaßmann, Gabriele
Weitere Bücher von
Rave, Friederike
Illustrationen
Nikolaus, wo bleibst du?
Annas Wunsch
Der Fuchs, die Hühner und das Wurstbrot
Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war
Das alte Ägypten
Behalt das Leben lieb