Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Es gilt die Tat

Zürich im Herbst 1917
Verkaufsrang1119in
BuchGebunden
220 Seiten
Deutsch
2017
CHF29.90
Versandbereit in 1-2 Arbeitstagen

Produkt

KlappentextAm 17. November 1917 stirbt der Aktivist Fritz Liniger durch eine Kugel der Polizei. Er ist eines der Opfer der mehrtägigen Krawalle in Zürich-Aussersihl. Liniger verkehrt in den Kreisen der Sozialistischen Jugendorganisation, die sich im Verlauf des Krieges zu einer immer radikaleren antimilitaristischen Kraft entwickelt hat. Ein Drahtzieher ist er jedoch nicht; er steht zur falschen Zeit am falschen Ort. Der Roman beleuchtet die Umstände, die zum Tod des neunzehnjährigen Metallarbeiters geführt haben. Dabei fängt der Autor gekonnt die Stimmungeiner Stadt ein, die im Herbst 1917 immer drastischer die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs zu spüren bekommt.
Details
ISBN/GTIN978-3-85717-231-1
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum01.07.2017
Seiten220 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 149 mm, Höhe 226 mm, Dicke 20 mm
Gewicht381 g
Illustrationenmit Bildteil
Artikel-Nr.16107647
Rubriken

Autor

Urs Hardegger, Jahrgang 1957, wuchs in Fahrweid-Weiningen im Zürcher Limmattal auf. Er war über viele Jahre als Primarlehrer und Schulleiter tätig. Nach einem Abschluss in Erziehungswissenschaft und Sonderpädagogik an der Universität Zürich amtete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland. Heute arbeitet Urs Hardegger als freischaffender Publizist, Dozent und Buchautor.
Weitere Bücher von
Hardegger, Urs
Es gilt die Tat
Die Akte der Luisa De Agostini
Zukunft bilden

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Pilzzwerg und Wurzelhexe
Der Riese Melchior
Kochen im Glarnerland. Traditionelle und eigene Rezepte
Nikolaus, wo bleibst du?
Die Frau des Direktors. Annelise Leu, die Schweizer Hotelpionierin
Literarisches Reisefieber